16. Mai 2017

Plan A – jetzt erst recht!

Auch wenn die ÖVP mutwillig Neuwahlen vom Zaun gebrochen hat, Bundeskanzler Christian Kern will weiter im Interesse der Menschen arbeiten. Sein – unser! – Plan A für Österreich ist jetzt wichtiger denn je.

Stillstand? Nicht mit Christian Kern. Dafür sind ihm die Anliegen der Österreicherinnen und Österreicher viel zu wichtig. Projekte wie die „Beschäftigungsaktion 20.000“, die Jobs für ältere Langzeitarbeitslose bringt, will er daher bis zum Neuwahltermin umsetzen. Das Parlament soll eine wichtige Rolle dabei spielen.

Viele Projekte des Plan A sind auch im Arbeitsprogramm der Regierung enthalten. Zumindest zehn davon will Christian Kern noch umsetzen:

1.Staatswesen, Wirtschaftsrecht – und das Leben der Menschen – einfacher machen. Das eingesparte Geld können wir gut für Bildung und Gesundheit gebrauchen.

2. Mehr Jobs für Menschen über 50: Gerade sie finden oft über ein Jahr oder länger keinen neuen Arbeitsplatz. Die Aktion 20.000 hilft!

3. Mehr Geld für die Forschung: Österreich soll in Sachen Forschung die Nase vorn haben und als Standort attraktiv sein. Von den so geschaffenen hochqualitativen Jobs ganz zu schweigen.

4. Gesundheitsversorgung neu: Die engere Zusammenarbeit verschiedener Gesundheitsberufe bringt gute Arbeitsbedingungen für ÄrztInnen und vor allem eine noch bessere Versorgung für PatientInnen – Stichwort lange Öffnungszeiten!

5. Bildungsreform: Nur das Beste für unsere Kinder. Die Schulautonomie bringt mehr Gestaltungsspielraum für die Schulen, um unsere Schülerinnen und Schüler individuell zu fördern und zu fordern.

6. Krankengeld für Selbständige: Krankheitsfälle dürfen Kleinstunternehmen nicht mehr in existentielle Schwierigkeiten bringen.

7. Frauenquote in Aufsichtsräten von Großunternehmen: Es ist höchste Zeit!

8. Kinderbetreuung: Das zweite Gratiskindergartenjahr soll 2018 starten – gut für die Kinder, gut für die Eltern!

9. Konzerne sollen ihre Steuern bezahlen: Ausländische Konzerne, die erfolgreich in Österreich tätig sind, sollen ihren finanziellen Pflichten nachkommen.

10. Studienbeihilfe-Reform: Mehr Beihilfe und höhere Einkommensgrenzen erleichtern jungen Menschen das Studieren.

Bitte teilen und weitersagen!

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen